Studium, Arbeit, Beruf Werdegang in der Akustik – daga2016.de

VORTRÄGE UND POSTER

Vortrags- und Posterprogramm

Schwerpunkte des Tagungsprogramms werden wieder die angemeldeten Vorträge und Poster zu den nebenan genannten Themenkreisen sein. In einigen Arbeitsgebieten werden darüber hinaus strukturierte Sitzungen angeboten, bei denen die Beiträge von den Organisatoren initiiert werden.

Plenarvorträge

Zu folgenden Themen werden inhaltliche Schwerpunkte gesetzt:

  • Joachim Scheuren (Preisträger der Helmholtz-Medaille):
    Entwicklung, Bedeutung und Perspektiven der Ingenieurakustik zwischen physikalischer Wissenschaft und angewandter Technologie
  • Christy K.  Holland:
    Microbubble pumps: Ultrasound theragnostic agents
  • Jan Rennies-Hochmuth (Preisträger des Lothar-Cremer-Preises):
    Hören mit zwei Ohren – Modellierung und Verbesserung von Sprachverständlichkeit

Strukturierte Sitzungen

Folgende Sitzungen sind geplant:

  • Absorption Measurements (Martijn Vercammen, Margriet Lautenbach, Peutz, NL)
  • Acoustic Signal Processing for Robot Audition
    (Heinrich Löllmann, Walter Kellermann, FAU Erlangen-Nürnberg)
  • Bewährte und innovative Lehrmethoden in der Akustik (Malte Kob, Hochschule für Musik, Detmold)
  • Binaurale Hörmodelle / Computational modeling of spatial hearing
    (Marko Takanen, Bernhard Seeber, TU München)
  • Blasen und Kavitation (Robert Mettin, Georg-August-Universität Göttingen)
  • Children’s Auditory Rehabilitation – iCARE
    (Janina Fels, RWTH Aachen, Astrid van Wieringen, KU Leuven)
  • Dimensionierung von Lautsprecheranlagen zur Sprachalarmierung in stark gestörten Umgebungen
    (Gottfried Behler, RWTH Aachen, Anselm Goertz, Audio & Acoustics Consulting, Aachen)
  • Evaluierung virtueller akustischer Umgebungen
    (Franz Zotter, Kunstuniversität Graz, Bernhard Seeber, TU München)
  • Gesamtlärm: Quellenübergreifender Lärmschutz
    (Regina Heinecke-Schmitt, Sächsisches Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft, Dirk Schreckenberg, ZEUS GmbH, Michael Jäcker-Cüppers, ALD)
  • Hydroakustik: Quellenidentifikation, Schallausbreitung, Kommunikation
    (Jan Abshagen, Ingo Schäfer, FWG, Kiel)
  • Individualisierte Hörakustik in virtuellen Umgebungen
    (Janina Fels, RWTH Aachen, Bernhard Seeber, TU München)
  • Lärm am Arbeitsplatz (Sandra Dantscher, Institut für Arbeitsschutz, St. Augustin)
  • Lärm in öffentlichen Gebäuden (Krankenhäuser, Altenheime, Kindertagesstätten, …)
    (Martin Schneider, Hochschule für Technik Stuttgart)
  • Mobile Anwendungen der virtuellen Akustik (Stefan Weinzierl, TU Berlin, Sascha Spors, Universität Rostock)
  • Nachhall und Distanz in Umgebungen mit virtueller Akustik
    (Franz Zotter, Kunstuniversität Graz, Sascha Spors, Universität Rostock)
  • News in Environmental Noise and Soundscapes
    (Brigitte Schulte-Fortkamp, TU Berlin, Lisa Lavia, Noise Abatement Society, UK)
  • Sound insulation of integrated systems and adaptive building façades
    (Monika Rychtáriková, KU Leuven, Patrizio Fausti, Ferrara University)
  • Speech intelligibility in rooms and related processing
    (Jin Yong Jeon, Hanyang University Seoul, Michelle Vigeant, PennState)
  • Sprache im KFZ (Hans-Wilhelm Gierlich, Head Acoustics, Gerhard Schmidt, Universität Kiel)
  • Tieffrequente Trittschallübertragung bei Decken mit schwimmenden Estrichen
    (Martin Schneider, Hochschule für Technik Stuttgart)
  • Wechselspiel von Musiker, Instrument und Raum (Malte Kob, Hochschule für Musik, Detmold)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *